Worum geht es bei #95neuethesen ?

Wenn es um euren Alltag in der Schule, Zuhause oder im Freundeskreis geht, um Themen wie Werte, Glaube oder Religion – was brennt euch unter euren Nägeln, worüber möchtet ihr diskutieren, über was wolltet ihr euch schon immer informieren, wozu habt ihr Fragen? Gibt es Vorurteile, die ihr aus dem Weg räumen möchtet und welche Fakten wollt ihr überprüfen? 

Beim Projekt #95neuethesen des Hessischen Rundfunk in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium suchen wir Thesen von Schülern und Schülerinnen, die wir gemeinsam mit euch diskutieren, recherchieren und Online präsentieren wollen.

So funktioniert das Projekt #95neuethesen

Beitrag der hessenschau vom 02.10.2017

Aktuell arbeiten in ganz Hessen schon zwölf Projektklassen an verschiedenen Thesen. Sie reichen von „Gay and Pray – It is ok!“ bis hin zu „Du bist verantwortlich. Auch für das, was du nicht tust!“ Die Schülerinnen und Schüler überprüfen Behauptungen, produzieren Videos, Audios und Texte und lernen, eine multimediale Geschichte zu erzählen. Dabei werden sie von hr-Trainern unterstützt. Ein erstes Video zu ihren Thesen haben sie bereits auf unserem Thesenboard hochgeladen. Klassen in ganz Hessen sind aufgerufen, über diese Thesen in den kommenden Monaten online zu diskutieren.

Thesen formulieren und Debatten kultivieren

Hier beginnt die Arbeit der Schülermoderatoren des Neuen Gymnasiums Rüsselsheim. Ihre Aufgabe: Die Kommentare und Meinungen, die zu den Thesen auf unserem Thesenboard veröffentlicht werden, unter Anleitung eines hr-Coaches zu moderieren. Ein schwieriger Job, findet hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner: „Die Schülerinnen und Schüler tragen eine große Verantwortung, schließlich werden Onlinekommentare schnell unsachlich oder schlagen sogar in Hass um. Gleichzeitig soll jeder die Möglichkeit haben, seine Meinung zu sagen.“
Die Nettiquette des hr hilft , sie gibt die Rahmenbedingungen für die Diskussion vor. Innerhalb dieser Leitplanken ist die Entscheidung darüber, was der Diskussion hilft und was nicht, aber nicht so einfach.
Schüler des Neuen Gymnasiums Rüsselsheim mit Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz (3. von links) und hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner (4. von rechts). Bild © hr/Tim Wegner
Schüler des Neuen Gymnasiums Rüsselsheim mit Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz (3. von links) und hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner (4. von rechts). Bild © hr/Tim Wegner

 

„Mit dem Projekt #95neuethesen wollen wir die Debattenkultur an Hessens Schulen fördern und den Reformationsgedanken in die Klassen bringen. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen sich kritisch mit fremden und ihren eigenen religiösen und gesellschaftlichen Wertvorstellungen auseinanderzusetzen“, sagt Hessens Kultusminister Alexander Lorz. 

Die verschiedenen Diskussionen auf unserem Thesenblog lassen sich im Unterricht aufgreifen und weiterführen. Eine These lässt sich gut in einer 45- oder 90-minütigen Unterrichtseinheit aufgreifen und behandeln. Kommentare, Argumente oder gar neue Thesen, die sich aus diesen Diskussionen in der Klasse ergeben, können dann wieder hier im Blog eingereicht und „angeschlagen” werden.

Lehrmaterialien zum Einsatz im Unterricht

Zusätzlich stellen wir Lehrmaterialien zu den vier Themenkategorien Kleidung, Mut, Werte und Verzicht zur Verfügung. Diese sind für den Einsatz im Schulunterricht konzipiert.

Kontakt

Markus Pleimfeldner, Netzwerk Rundfunk und Schule
Mail: schule@hr.de
Tel.: 069 155 3784

oder

Dr. Joachim Meißner, hr-fernsehen
Mail: joachim.meissner@hr.de
Tel.: 069 155 3534